Luisa Meedin siegt bei dem 30. Internationaler Losheimer Martinslauf!

Der aktuelle Wochentrainingsplan vom 12.-16.11.2018:

Montag: 16:30-18:30 (U8-U14) Schülertraining in Remagen (Halle IGS Schule neben dem Stadion)
Dienstag:
16:00-17:30 (U8-U14) Beachvolleyplatz oder Schulhof/Boltzplatz in Berkum (Schulzentrum) und ab 18:00 (ca. 45 min) Licht-Schießtraining für den Target-Sprint im Schützenhaus Niederbachem ab U10.
Mittwoch: 16:00-17:30 (ab U8) auf dem Boltzblatz zw. Ließem und Niederbachem
Donnerstag: 16:00-17:30 Stadion Remagen
Freitag:
16:30-18:00 (Schüler ab 7J), 17:00-18:00 Lauftraining mit Kilian bzw. Amelie ab 8J, 18:00-18:30 Wettkampftraining ab  U10 (Lauftraining vorher mit Kilian ist für die Teilnehmer des Wettkampftrainings obligatorisch) alles beim Gymnastiksaal der Grundschule Villip, ab 19:00 Mitgliederversammlung im Hotel Dahl

Aktuelles

11.11.2018

Luisa Meedin siegt bei dem 30. Internationaler Losheimer Martinslauf!

Das war spannend...


Erst stand Luisa (trotz Chip) gar nicht auf der Zieleinlaufliste! Nach langer Diskussion und Sichtung diverser Fotos (Luisa wurde beim Zieleinlauf von einem größeren Mädchen verdeckt!) wurde die Neunjährige in einem Teilnehmerfeld von 172 Läuferinnen im Alter zw. 6 und 15 Jahren auf den 15. Platz in der Gesamtwertung bestätigt! Mit 8:53 hat sie somit die 2 km durch Losheim in persönlicher Bestleistung absolviert und den 1. Platz in ihrer Altersklasse belegt.

 

 

 

 

 

 

Triumph bei den Winterlauf-Meisterschaften in Sinzig!

03.11.2018

Mit 3 Siegen und 2 zweiten Plätzen waren die 5 teilnehmenden Mädels der Trainingsgemeinschaft TV-Remagen (TVR) und Leichtathletik Wachtberg (LaWa) bei den offenen Winterlauf-Kreismeisterschaften des Kreises Ahrweiler am 3.11.2018 in Sinzig sehr erfolgreich. So gewann Paula Klapperich (W8, TVR) die 800m ihrer Altersklasse und wurde damit auch Kreismeisterin. Sehr spannend gestaltete sich das Rennen der W9, welches wieder einmal Trainingskameradinnen und auch Kontrahentinnen auf Augenhöhe Luisa Meedin (Siegerin des diesjährigen Obstmeilenlaufes, LaWa) und Maja Reinhard (TVR) für sich entschieden. Diesmal setzte sich Maja im Endspurt durch und wurde verdient Kreismeisterin. In der W10 siegte souverän LaWa-Athletin Marla Münch und Jule Zeppen (W11, LaWa) holte sich den 2. Rang ihrer Altersklasse.
Weiter so Mädels!

 

01.09.2018

We are the Champions!

Dies können die Kids der Trainingsgemeinschaft LaWa & TV Remagen nach dem großen Finale des Schülercups der LG Ahrweiler von sich behaupten. So fanden sich 14 LaWa- und 2 TVR Athleten am 1. September im Apollinarisstadion in Bad Neuenahr ein, um sich im Endkampf des Schülercups mit den besten gleichaltrigen Athleten des Kreises Ahrweiler zu messen. Bereits seit Monaten mußten die Beteiligten im Rahmen von Trainingswettkämpfen Leistungen im 50m Sprint, Ballwurf, Weitsprung und 800m Lauf erbringen, um sich für diesen Endkampf zu qualifizieren. Gewertet wurde dann die Summe aller Ergebnisse aus Trainingsvorkämpfen und Endkampf je Disziplin nach Rangplatzpunktewertung. Diese Punkte wurden dann über alle 4 Disziplinen addiert und ergaben das Endergebnis. So wurden die besten Mehrkämpfer der Umgebung ermittelt, wobei insbesondere die Wachtberger Athleten aufgrund der unsäglich schlechten Sportstättensituation in Wachtberg extrem benachteiligt waren. So mußten u.A. Weitsprungleistungen fast ohne Anlauf in Schaukelsandgruben, Wurfleistungen und Sprints auf dem Schulhof in Berkum und 800m um das Schulgebäude bzw. auf einem Feldweg gelaufen werden. Mit dem Umbau der letzten öffentlichen Wachtberger Sportplätze in Kunstrasenplätze (zum großen Teil mit öffentlichen Mitteln) fallen jetzt auch nicht nur für die Leichtathleten die letzten halbwegs geeigneten Trainingsmöglichkeiten weg. In kaum einer anderen Gemeinde gibt es solche katastrophale Zustände. Im Finale hatten die Kids dann, teilweise zum ersten Mal, die Möglichkeit auf einer richtigen Leichtathletikanlage ihr Können zu zeigen. Mit 4 Altersklassensiegen, 5 zweiten und 3 dritten Plätzen in den Altersklassen 8-11J überzeugten sie auf ganzer Linie und bewiesen wieder, daß sie zu den Allerbesten im weiten Umkreis gehöhren. Mit besseren Trainingsstätten ( so mancher Zweit- oder Drittplazierte wäre dann vorne gewesen) und mehr Beteiligung der Jahrgänge 6-8J wäre die Bilanz noch deutlich besser ausgefallen.

Ergebnisse:

1. W8 Paula Klapperich TVR
1. W9 Luisa Meedin LaWa
1. M9 Adam Khalifi LaWa
1. W10 Marla Münch LaWa
2. W8 Sophie Pfefferkorn LaWa
2. W9 Julia Trimborn LaWa
2. M9 Valentin Voronin LaWa
2. M10 Joseph May LaWa
2. M11 Techaphat Reymair LaWa
3. W9 Maja Reinhard TVR
3. M10 Jesper Labonte LaWa
3. W11 Jule Zeppen LaWa
4. W10 Emilia Marquart LaWa
6. M10 Friedrich Gerber LaWa
7. M10 Jari Dietzsch LaWA
8. M10 Emil Gerber LaWa

 

25.06.2018

Super Leistungen beim Schüler-Wettkampf in Meckenheim!

15 junge LaWa-Athleten, zum Teil Wettkampf-Neulinge, kamen am Montag dem 25. Juni nach Meckenheim um sich mit anderen Athleten der Region zu messen. Obwohl sie bereits einen langen Schultag hinter sich hatten glänzten sie mit vielen tollen Leistungen. Mit 8 Siegen, 10 zweiten Plätzen, und 9 Dritten sowie sehr vielen Bestleistungen überzeugten sie auf ganzer Linie. Insbesondere bei den Sprint über 50m und dem 800m Lauf purzelten die persönlichen Rekorde, konnten sie doch im Gegensatz zu den Bedingungen in Wachtberg auf einer echten Tartanbahn laufen. Hier sind besonders die 7,78sec. (7,5sec handgestoppt) über 50m von Mona Münch(W11) und die 3:00,06min über 800m von Luisa Meedin(W9) zu nennen. Auch die Newcomer lieferten einen einwandfreien Wettkampf (50m, Weitsprung, Ballwurf und 800m Lauf) mit tollen Resultaten ab. Angesichts der Tatsache, dass die meisten unserer Athleten der Altersklasse U10 angehören, sie aber in der U12 starteten, sind diese Ergebnisse noch viel höher zu bewerten. Schade nur, dass es in Wachtberg, im Gegensatz zu allen anderen Kommunen, keine Sportstätten gibt wo sie vernünftig trainieren können.                                                   

16.06.2018

Hattrick beim Schüler-Brückenlauf in Bad Neuenahr!

Drei Mädels (U10) der LaWa/TVR Trainingsgemeinschaft dominierten alle weiblichen Alterskassen des Schülerlaufes bis WU14. Mit pulverisierten Streckenrekord, er wurde um 18 Sekunden verbessert, freuten sich unsere U10 Mädels über ihren tollen Erfolg bei dem 1050m messenden Schüler-Brückenlauf im Rahmen des Ahrathons am 16. Juni 2018 in Bad Neuenahr. Dabei haben sie, im Pulk laufend, mit einer 800m Durchgangszeit von 3:08 min, schon da persönliche Bestleistungen aufgestellt. Nicht im Stadion auf einer Kunststofflaufbahn, sondern in mittäglicher Hitze auf einem Fußgängerweg mit vielen blockierenden Passanten, spät eintrudelnden Marathonläufern sowie Brückensteigungen behindert. Korrigiert wäre das für alle drei eine Zeit unter 3 Minuten bei den 2 Stadionrunden(800m) gewesen. Eigentlich wollten sie bei dem Schülersportfest in Troisdorf in der älteren W10 starten, ihnen wurde aber die Teilnahme verwehrt, weil sie zu jung wären. Dabei hätten sie dort locker vorne mitgemischt. Am Ende war auch nicht wirklich klar, wer von den Mädels die Siegerin war. Zwar kam Luisa Meedin von Leichtathletik Wachtberg mit minimalem Vorsprung vor ihrer Trainingspartnerin Maja Reinhard vom TV Remagen (LaWa trainiert in Kooperation auch die Leichtathleten vom TVR) ins Ziel, letztere wurde aber von dem Zeitmeßsystem zeitgleich (4:07,00) als Siegerin ermittelt. Dies war wohl der sogenanten Nettozeitmessung geschuldet bei der die Zeitmessung nicht mit dem Startschuß, sondern individuell beim Überlaufen der Startlinie gestartet wird. Dritte wurde Julia Trimborn (LaWa) mit nur 2 Sekunden Rückstand. Den Mädels war klar, daß sie alle als Team gesiegt haben und teilten die vielen Sachpreise schwesterlich unter sich auf. Jetzt gilt es eine Möglichkeit zu finden die 3 X 800m Staffel zu laufen. Ihnen ist eine Zeit unter 9 Minuten zuzutrauen (das laufen normalerweise die besten WU14 Staffeln in der Umgebung), wer will sie schlagen?
(Die Einwilligungen zur Veröffentlichung Fotos Minderjähriger liegen vor.)

 

13.06.2018

Leichtathletik Schulsport-Tour in Wachtberg 2. Teil!

Nach dem sehr erfolgreichen Schulsporttour Aktionstag des Leichtathletik Verbandes Nordrhein am 18. Mai in der Grundschule Berkum, bei dem sich die Schüler der 2. Klassen in einem Team-Kinderleichtathletik-Wettkampf (Hürden-Staffel, Hochweitsprung, Medizinballstoßen und Crosslauf) messen konnten, ging die Kooperation mit Leichtathletik Wachtberg e.V. am Freitag in die 2. Runde.


https://lvnordrhein.de/home/gelungener-auftakt-der-leichtathletik-schulsporttour-in-wachtberg


Schon vor 2 Wochen war die Begeisterung der Zweitklässler, Lehrer und anwesenden Eltern riesengroß, haben sie doch erkannt welches Potential die moderne (Kinder-)Leichtathletik für die Entwicklung der Kinder und auch zur Vorbereitung auf andere Sportarten wie z.B. Fußball und Volleyball bietet. Im zweiten Teil der Kooperation werden diese vielseitigen Bewegungserfahrungen im Rahmen des Schulsportunterrichts an die anderen Klassen vermittelt. In Stationsbetrieb können dabei verschiedene Wurftechniken erlernt, in einer Staffel über Hürden gesprintet, mit einem Katapultaufbau eine lange Flugphase beim Weitsprung erlebt, und in einer Stabhochsprungvorübung mit den Ringen bis zu 2,50m über eine Latte geschwungen werden. Die beteiligten Lehrer feuerten dabei ihre Schützlinge angesichts ungeahnter Leistungen immer lauter an, wobei Letzte besonders bei der Stabhochübung kein Ende kannten. In den nächsten Wochen geht es weiter, und wir können uns über immer mehr begeisterte Kinder freuen. Schade nur, dass es in Wachtberg, im Gegensatz zu allen anderen Kommunen der weiteren Umgebung, voraussichtlich auf unabsehbare Zeit keine geeigneten Außenanlagen für ein vielseitiges Leichtathletiktraining oder Sportabzeichenabnahme geben wird.

 

03.06.2018

Phänomenaler Team-Doppelsieg in Ahrweiler!

Nachdem bereits unser zusammengewürfeltes U10 Kinderleichtathletik-Team "Drachentöter" (es wird immer schwieriger genug Teilnehmer zusammen zu bekommen) das gesamte Teilnehmerfeld unerwartet dominierte und alle Disziplinen gewann, entwickelte sich der Vergleichswettkampf aller U12 Teams zum wahren Krimi. Die meisten LaWa-Leistungsträger konnten zwar nicht antreten, aber das hielt 5 tapfere U12-Kids nicht davon ab, es trotzdem zu versuchen. Nachdem uns ein (überzähliges) Mädchen von TUS-Ahrweiler zur Komplettierung zugewiesen wurde, begann der Wettkampf. Und siehe da, ohne große Erwartungen kämpfte sich unser Team vor der letzten Disziplin, dem Geländecrosslauf über rund 1500m, mit vielen tollen Bestleistungen und einem fehlerfreien Ablauf auf Platz 2. Dann geschah das schlimmste Malleur. Beim Start zum wirklich anspruchsvollen Crosslauf, wobei 3 mal der Wassergraben überwunden (besser gesagt: unter...) werden mußte, wurden 4 unserer Athleten in einen fatalen Massensturz verwickelt, in dessen Folge 2 von diesen nicht mehr weiterlaufen konnten. Alles aus!!!!😥.......schien es. Die Übriggebliebenen lieferten ein phantstisches Rennen mit dem fulminanten Sieg der Mannschaftsführerin Jule Zeppen (W11) ab. Mit der Gewissheit trotz dieser Heldenleistung verloren zu haben, schließlich gehörten die beiden Ausgefallenen zu den Topläufern, wessen Leistungen für einen evtl. Sieg ausschlaggebend gewesen wären, wartete das Team auf die Siegerehrung. Immer mehr Teams wurden geehrt, nur das LaWa-Team war nicht dabei. Wurden wir überhaupt nicht berücksichtigt? Unruhe griff um sich. Nachdem der 2. Platz verkündet wurde, war nur noch ein Team übrig, das LaWa U12-Team "Dragons". Riesenjubel brach aus und sie wurden verdient als Sieger gekürt. Der Veranstalter wertete nur die 3 besten eingelaufenen Athleten um dem Vorfall gerecht zu werden. Ein salomonisches und faires Urteil! Kids, ihr könnt zu Recht stolz auf euch sein (die Eltern sind es eh) ! (Die Einwilligungen zur Veröffentlichung Fotos Minderjähriger liegen vor.)

 

21.05.2018

Top Leistungen in Siegburg!

Herzlichen Glückwunsch an unsere Athletinnen Emilia(W9) und Maja(W9) für ihre phantastischen Erfolge beim LAZ Pfingstsportfest! Beide starteten dort in der ein Jahr älteren Altersklasse W10 gegen stärkste Konkurrenz aus dem weiteren Umland. Maja belegte den 2. Rang im 800m-Lauf in 3:09,73 (persönliche Bestzeit) mit weniger als einer Sekunde Rückstand auf die Führende der LG-Sieg und mit mehr als 5 Sec. Vorsprung vor der Dritten. Emilia belegte mit hervoragender neuen Bestzeit von 8,64sec den 3. Platz im 50m Sprint und den 5. Rang im Weitsprung mit einer ebenso tollen Weite von 3,45m (nur 27cm hinter der Ersten). Da können sich die Konkurrentinnen nächstes Jahr warm anziehen, wenn die Mädels wirklich W10 sind.

 

08.05.2018

Die LVN-Schulsporttour gastiert in Wachtberg!

Aktionstag am 18.05.2018 findet bei der Gesamtgrundschule Berkum statt.

Mehrere Schulklassen der Grundschule "Drachenfälser Ländchen" nehmen dann nach einer Einschulungsphase an einem Kinderleichtathletik-Klassenvergleichswettkampf teil. Absolviert wird eine Hindernissprintstaffel, der Hochweitsprung, Medizinballstoßen und ein Hindernis-Crosslauf. Durchgeführt wird der Aktionstag mit fachlicher und personeller Unterstützung von Leichtathletik Wachtberg e.V.. Mangels geeigneter Sportstätten findet er vorraussichtlich auf dem Schulhofgelände der Hans-Dietrich-Genscher-Schule statt. In diesem Zusammenhang wird auch über die wichtige Rolle der Leichtathletik im Schulsport informiert, und auf Fehlentwicklungen der Wachtberger Sportstättenentwicklung hingewiesen werden.

https://lvnordrhein.de/home/lvn-schulsporttour-startet-am-14-mai

 

04.05.2018

Hochspringer siegen in Sinzig!

Mangels Trainingsmöglichkeiten (in Wachtberg gibt es gar keine Hochsprunganlage und in Remagen war der Schlüssel verschwunden) traf sich eine kleine Abordnung von LaWa und TVR Athleten in Sinzig anläßlich der hiesigen Kreismeisterschaften zu einem Trainingswettkampf. Die neunjährige Maya Reinhard wurde Kreismeisterin vor ihrer gleichaltrigen Trainingspartnerin Luisa Meedin in der W10. Schwester Samira Meedin (W14) siegte suverän in ihrer Altersklasse W14 und Max Escher war Erster der M13. Trainer Manuel Lengrüsser mußte den Wettkampf wegen eines Muskelfaserrisses abbrechen und wurde Zweiter in der M55. Wann bekommen wir endlich adequate Trainingsmöglichkeiten in Wachtberg? Fast alle öffentlichen Gelder für Sportplätze werden für den Umbau öffentlicher Sportstätten in Kunstrasenfußballfelder verwendet, welche dann für andere Sportarten nicht mehr zur Verfügüng stehen. Warum tut sich Wachtberg so schwer uns einen Platz für eine Hochsprunganlage zur Verfügung zu stellen, welche von LaWa finanziert würde, und auch den Wachtberger Schulen zur Verfügung gestellt werden kann? Wachtberg ist die einzige Kommune im Umkreis wo es keine geeigneten Trainigsmöglichkeiten für Leichtathleten gibt.

 

22.04.2018

Tolle Erfolge in Troisdorf!

Sechs unser U10 Mädels und ein Junge kamen heute in die Troisdorfer Leichtathletikhalle, um sich mit der vorwiegend männlichen Auswahl der TLG zu messen. Zu den Aufgaben gehörte 30m-Sprint mit fliegendem Start, Hindernis-Pendelstaffel und die Weitsprungstaffel. Die schnellste aller Teilnehmer war wieder einmal LaWa-Lokalmatadorin Luisa Meedin (W9) und auch in den technischen Mannschaftsdisziplinen bleibt unser Team ungeschlagen. 2 Neuzugänge (Antonia und Nola) nahmen ebenfalls teil und überzeugten durch tolle Leistungen.
Hochspringerin Samira Meedin (W14) entschied ihren Wettkampf mit neuer Bestleistung von 1,43m für sich, und war damit auch beste Springerin bis WU20. Sie hätte evtl. noch höher springen können, brach dann aber den Wettkampf ab, auch weil sie unter einer Erkältung litt. Da es in ganz Wachtberg keine Hochsprunganlage gibt um regelmäßig zu trainieren, ist dieser Erfolg umso beachtlicher. Mit besseren Trainingsbedingungen könnte sie sich leicht für überregionale Meisterschaften qualifizieren.

 

14.04.2018

Trainer Manuel Lengrüsser knackt M55-Kreisrekord im Werfer-5-Kampf!

"Wer nicht antritt hat schon verloren" sagt er immer seinen jungen Schützlingen beim Leichtathletiktraining. Seit der Gründung von Leichtathletik Wachtberg e.V. vor 2 Jahren konnte er selber nicht mehr vernünftig trainieren, kümmert er sich doch nahezu täglich um den Nachwuchs. Dabei hatte er diesen Rekord schon lange im Auge, jedoch scheiterte es in der Vergangenheit regelmäßig an einer verpatzten Disziplin. Das kann man sich bei dem technisch sehr anspruchsvollen Wettkampf nicht leisten wenn man Rekorde brechen will, zumal dieser Wettkampf selten ausgeschrieben wird. Schließlich muß man an einem Tag die 6kg Kugel stoßen, den 1,5kg Diskus und den 700gr Speer werfen, das 11,34kg schwere Gewicht schleudern sowie den 6kg Hammer werfen. Dafür hat man auch jeweils nur 3 und nicht, wie bei einem Einzelwettkampf meist üblich, 6 Versuche. Unvorbereitet und untrainiert konnte man nicht davon ausgehen diese Angelegenheit erfolgreich zu meistern, waren aber diese offenen Kreismeisterschaften am 14.04.2018 in Sinzig wohl die einzige Möglichkeit für dieses Jahr, zumal auch das gute Wetter lockte. Also erinnerte er sich an seinen Spruch und nahm entspannt und ohne Erwartungen teil. Unverkrampft absolvierte er einen sauberen Mehrkampf, zwar ohne Topleistungen aber auch ohne Fehler und der alte Rekord war Vergangenheit. Von 2433 Punkten verbesserte er den Rekord um 201 Zähler auf 2634 Punkte. Einzelergebnisse: Kugel 9.43m, Diskus 28.82m Speer 27.63m, Gewicht 10.95m und Hammer 32.00m. Das geht noch besser!

05.04.2018

LaWa-Doppelerfolg beim Beueler10er!

Bei idealem Laufwetter fand am Donnerstagabend (5. April) in der Bonner Rheinaue der 7. Beueler 10er statt. Weit über 1000 Läufer gingen auf der 5- bzw. 10-Kilometer-Distanz an den Start – darunter mit Emilia Marquart (U10) und Marla Kim Münch (U12) auch zwei LaWa-Starterinnen. Und beide konnten ihr tolles Ergebnis aus dem letzten Jahr noch einmal deutlich toppen: Emilia wurde mit sehr guten 28:10 Siegerin in ihrer Altersklasse und Marla liefe hervorragende 25:49 und war damit in der Altersklasse WU12 siegreich. Die zum ersten Mal ausgegebenen Siegerpokale haben sie sich wahrlich verdient. Wir gratulieren!

 

18.03.2018

Großer Erfolg der Trainingsgemeinschaft LaWa/TVR bei den offenen Schüler Gau-Hallen-Leichtathletik-Meisterschaften des Turngau Rhein-Ahr-Nette in Mendig!

Trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle gelang es einer kleinen Abordnung aus LaWa- und TV-Remagen-Athleten, welche von uns mittrainiert werden, 3 Meisterschaftstitel im Kinderleichtathletk-Hallenmehrkampf (Hindernissprint, Zielwurf, Mattenweitsprung und Rundenlauf) des Turngau-Kreises Rhein-Ahr-Nette zu erringen. Dies ist besonders bemerkenswert, da wir weder dem sehr starken Kreis, noch dem ausrichtendem Turnerbund angehören (offene Meisterschaften). Obwohl es auch einige Unstimmigkeiten gab, gelang es unseren Athleten dank ihrer vielseitigen Mehrkampfausbildung zu punkten und sich im 196er Teilnehmerfeld durchzusetzen. So gelang es TVR-Athletin Paula Klapperich mit nur einem Punkt Vorsprung vor ihrer LaWa-Trainingspartnerin Sophie Pfefferkorn 26 lokale Konkurrentinnen der W8 hinter sich zu lassen. Wachtberg-Lokalmatadorin Luisa Meedin gewann die W9 und Joseph May siegte überraschend in der M10.

Weitere Ergebnisse:
Valentin Voronin (M9) 2. Platz
Niklas Korbella (TVR, M8) 4. Platz
Maja Reinhard (W9) 4.Platz
Jule Zeppen (W11) 5. Platz
Anna Sophie Zöller (W9) 7. Platz

 

24.02.2018

LaWa-Kids siegreich in Königswinter!

Mit 7 Siegen, 5 zweiten und 5 dritten Plätzen und weiteren guten Platzierungen (in den jeweiligen Altersklassen) überzeugten unsere 8 Jungathleten zwischen 7 und 11 Jahren beim Kinderleichtathletik-Hallenwettkampf am 24.02.2018 in Königswinter. Es wurde 35m gesprintet, auf Matten weit gesprungen und Kugel gestoßen. Abschließend gab es noch eine 4 Runden-Staffel. Insbesondere Emilia Marquart (W9), Jule Zeppen (W11) und Techaphat Reymair (M11) glänzten mit jeweils 2 Siegen und weiteren 2. bzw. 3. Plätzen. Julia Trimborn (W9) wurde Erste im Weitsprung und Neuzugang Frieda Haupt erzielte in ihrem ersten Wettkampf direkt den 2. Platz im Kugelstoßen. Weitere Treppchenplätze belegten Sophie Pfefferkorn (W8) und Jesper Labonte (M10). Im Staffellauf mußte sich unsere gemischte erste Staffel (Emilia, Jule, Jesper und Techaphat) lediglich den 2 Jahre ältern Jungs der SSG-Königswinter geschlagen geben.

 

04.02.2018

Herausragende Leistung von Luisa Meedin beim Insellauf!

Als einzige LaWa-Athletin startete heute Luisa Meedin bei eiskalt-windigen Verhältnissen beim traditionellen 1000m Insel-Schülerlauf der SSF Bonn in Königswinter. Als Gesamtdritte aller weiblichen Altersklassen, nur zwei 13 Jährige waren schneller, und Siegerin in der WU10 (9 und 8 Jahre) stand sie mit hervorragenden 4:06 min verdient ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die Zweite ihrer Altersklasse und der Sieger der männlichen Klasse waren dabei fast eine Minute bzw. 8 Sekunden langsamer. Super Luisa!

 

31.12.2017

Erfolgreicher Jahresabschluß für Leichtathletik Wachtberg e.V. - Doppelsieg für Jule Zeppen und Luisa Meedin!

Nachdem unser Vorjahres-Gesamtsieger des traditionellen Schüler-Silvesterlaufes an der Steinbachtalsperre, Leonard Gerschel (M15), seinen Titel krankheitsbedingt nicht verteidigen konnte, übernahmen LaWa Athletinnen Luisa Meedin (W8) und Julen Zeppen (W10) diese Aufgabe. Sie siegten gegen starke Konkurrenz in ihren Altersklassen. Sophie Pfefferkorn (W7) wurde Zweite und Joseph May sicherte sich den 5. Platz. Wieder bewiesen die Wachtberger Mädels ihre Leistungsfähigkeit, und zeigen wie wichtig die Leichtathletik als Sport-Alternative im Drachenfelser Ländchen ist. Mit besseren Trainingsbedingungen, wie sie z.B. in anderen Gemeinden geboten werden, wäre noch viel mehr möglich. Glückwunsch und weiter so!

 

09.12.2017

Doppelsieg in Meckenheim!

Einen erfolgreichen Saisonabschluß hatten die 4 teilnehmenden LaWa-Athleten beim Nikolauslauf am 9. Dezember in Meckenheim. Max Escher (M12) und Max Sieg (M12) erzeilten bei ihrem ersten Crosslauf einen guten 3. bzw. 4. Platz in der MU14. Leon Laubach (M11) gewann diesen Lauf über 3 Runden (ca. 1000m) routiniert, und war damit natürlich auch Altersklassensieger der MU12. Luisa Meedin (W8) holte sich mit Abstand den ersten Platz über 2 Runden (ca. 666m) in der WU10. Dies reichte ihr anscheinend nur zum Aufwärmen, denn sie wollte danach noch unbedingt über 3 Runden in den weiblichen Altersklassen bis 15 Jahre starten. Lediglich eine wesentlich ältere Konkurrentin musste sie in diesem Lauf vorbeilassen und wurde nach spannendem Finnish Gesamtzweite der WU16 (1. der WU10). Was für eine Superleistung!

 

03.12.2017

4 Siege für Leichtathletik Wachtberg e.V. !

5 LaWa-Aktive im Alter von 8 bis 12 Jahren nahmen am 3.12.17 beim Nikolaus-Hallenturnier der LAZ Puma in Siegburg teil. Für den abschließenden Staffelwettbewerb erhielten sie dann noch Unterstützung von 2 unser Top-Läuferinnen. Und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen, mit 4 ersten Plätzen, 4 Zweiten, 4 Dritten und anderen guten Platzierungen haben sie hervorragend abgeschnitten. So siegte unser jüngster Teilnehmer Adam Khalifi (M8) im 40m Sprint und wurde 2. im Mattenweitsprung. Jule Zeppen (W10) gewann den Hochsprung, wurde 2. im 50m Sprint und 3. im Weitsprung. Max Escher (M12) meisterte mit dem Sieg im Hochsprung und 2. im Kugelstoßen sowie 3. Plätzen im Sprint sowie Weitsprung sein Wettkampfdebüt. Wegen der geringen Teilnehmerzahl in den jeweiligen Altersklassen hätte eine LaWa-Staffel eigentlich nicht aufgestellt werden können; wir entschieden uns aber eine gemischte Staffel aus 3 Mädchen (Jule Zeppen (W10), Marla (W9) & Mona (W10) Münch) und einem Jungen (Techaphat Reymair (M10)) an den Start gehen zu lassen. Sie wurde mit den anderen männlichen Staffeln der gleichen Altersklasse gewertet und war erfolgreich. Da sieht man wieder, was unsere Mädels drauf haben! Ein wenig unglücklich verlief der Wettkampf für Lokalmatador Techaphat (Te) Reymair. Er traf auf ungewöhnlich starke Konkurrenz aus anderen Kreisen und musste sich trotz Top-Leistungen mit Plätzen 2 und 3 begnügen. Im Hochsprung wurde er auch noch Opfer der schlechten Wachtberger Trainingsbedingungen und konnte sein 2 Tage vorher gezeigtes Potential nicht nutzen (Platz 5). Mit etwas mehr Übung auf geeigneten Anlagen wird das schon werden. Last not Least bleibt noch Valentin Voronin (M8) zu erwähnen, der seinen ersten Hallenwettkampf mit Bravur und guten Ergebnissen meisterte.

 

 

18.11.2017

LaWa-Athletin Luisa Meedin siegt beim LAV-Herbstlauf!

Mit einem Sieg, 3 dritten und einem siebten Platz zeigten unsere wenigen, am 33. LAV-Herbstlauf teilnehmenden LaWa-Kids wieder einmal ihre große Klasse. Trotz diverser Organisationsmängel und anscheinender Probleme des Veranstalters, eine korrekte Auswertung hinzubekommen (die Zeiten passten nicht zur ausgeschriebenen Streckenlänge von 1000m), überzeugten WU10 Siegerin Luisa Meedin, die Drittplatzierten Gina Negre (WU10), Joseph May (MU10) und Jule Zeppen (WU12), sowie die Siebte Lucia Täuber (WU10) auf ganzer Linie. Damit ist die Wintersaison erfolgreich eingeleitet, und unsere Jungathlethen erwarten schon gespannt die nächsten Hallenwettkämpfe.

 

24.09.2017

LaWa’s laufen gegen Hunger in der Welt !

 

Am Sonntag, den 24.09. fand zum 2. Mal der ZeroHungerRun der Welthungerhilfe statt – und Mitglieder von LaWa haben sich sehr gerne am Laufen gegen den Hunger beteiligt. Auch wenn sich die Sonne erst gegen Ende des Rennens zeigte, waren es fantastische Bedingungen für die 657 Starter und Starterinnen, die über die kürzere Distanz von 5 Kilometern an den Start gingen. Von Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan und der in Bad Godesberg geborenen Schauspielerin Liz Baffoe um Punkt 11 Uhr auf die Strecke geschickt, ging es über einen anspruchsvollen Rundkurs durch die Rheinaue. Und obwohl beim ZeroHungerRun die Laufergebnisse definitiv nicht an erster Stelle stehen, so können unsere Atlethen sehr stolz auf ihre Leistungen sein: In der WKU10 belegten die drei LaWa’s Marla Kim Münch, Emilia Marquart und Isabel Ippendorf souverän die Plätze 1, 2 und 3. Marla bewältigte die Strecke dabei in unglaublichen 26:48 Minuten und auch Emilia mit 28:51 und Isabell mit 29:01 Minuten zeigten herausragende Leistungen. Mona Li Münch wurde 6. in ihrer Altersklasse U12. Auch einige Elternteile ließen sich den Lauf nicht entgehen und freuten sich anschließend über gelungene Läufe. Michael Marquart (M40) mit 22:23 Minuten und Marla Kim Münch (W10) mit ihren tollen Ergebnissen sorgten dafür, dass das Team „LebensLäufer – Eine Frage der Ähre“ den 16. von insgesamt 83. Plätzen in der Teamwertung erreichten. Die LaWa’s fiebern schon der 3. Auflage des ZeroHungerRun im nächsten Jahr entgegen, denn Laufen und dabei Gutes tun macht gleich doppelt Spaß!

 

16.09.2017

Samira Meedin ist neue Siebengebirgs-Meisterin im Dreikampf der WU14 !

Bei sonnigem Wetter fanden sich 15 LaWa-Athleten im Peter-Breuer-Stadion in Königswinter ein, um sich wieder einmal mit den gleichaltrigen Athleten der Umgebung bei den 18. Siebengebirgsmeisterschaften zu messen. Leider schlug die Witterung bei Wettkampfanfang ins Gegenteil um und bescherte neben Kälte auch viel Regen. Dies beeinträchtigt natürlich das Leistungsniveau. Auch der U10 Teamwettkampf musste angepasst werden, da der Hochweitsprung wegen Glätte nicht mehr zu verantworten war. Stattdessen wurde dieser durch den Schlagballwurf ersetzt. Trotzdem überraschten einige unserer Athleten mit beachtlichen Bestleistungen im Sprint, 800m Lauf und Weitsprung. Nicht wirklich überraschend ist der Sieg von Samira Meedin (W13) im Dreikampf (75m in 11,10sec. (Bestleistung), Weitsprung 4,12m und Hochsprung 1,35m). So bewies sie in ihrer ersten Wettkampfsaison bereits mehrfach große Klasse und gehört zu Recht zu den besten U14 Athletinnen in der weiteren Umgebung. Mit etwas mehr Routine und besseren Anlagen ist da sicherlich noch viel mehr möglich. Angesicht der ungünstigen Wetterbedingungen lieferte sie einen perfekten Dreikampf (sie gewann dabei souverän jede Einzeldisziplin) ab und beeindruckte nicht nur ihren Trainer. Auch als Familie waren die Meedins (Rohan, Samira und Luisa) unschlagbar und gewannen den neu eingeführten Familienmehrkampf (Ballwurf 46m , Weitsprung 4,12 und 800m Lauf 3:16 min). Techaphat Reymair (M10) wurde mit neuer Bestleistung im Weitsprung (3,78m) Zweiter im Zweikampf (50m und Weitsprung) der MU12, Tom Täuber (M10) wurde 8. und Mona Münch (W10) überzeugte als Dritte in der WU12. Ebenso den 2. Rang, knapp hinter dem siegreichen SSG, erzielte unser kurzfristig u.A. aus vielen Neulingen zusammengemischtes U10 Kinderleichtathletik-Team (Jesper Labonte, Marla Münch, Luisa Meedin, Lucia Täuber, Tobias Eimer, Tim Becker, Adam Khalifi, Benjamin Paulmann, Sophie Pfefferkorn und Jonas Junge). Sie mussten 50m sprinten, den Medizinball auf ein Ziel stoßen, Ball werfen und wurden dann für ihre tolle Leistung auch von der Weltklasse-Läuferin Konstanze Klosterhalfen geehrt. Leonard Gerschel (M15) hatte wegen der Nässe Probleme beim Hochsprung und belegte mit Bestleistung im Weitsprung und gutem 100m Sprint den 4. Platz im Dreikampf der MU16. Beim abschließenden 800m-Lauf verbesserten unsere U10 Läuferinen Marla Münch (W9) und Luisa Meedin (W8) ihre hervorragende Staffelleistung vom Montag mit 3:14min bzw. 3:16min, und wurden in einer gemischten Wertung Zweite bzw. Siegerin in der Familienwertung. Neuzugang Benjamin Paulmann (M8) überzeugte als Fünfter mit 3:46min. Hoffentlich können unsere Jungathleten bald vergleichbare Trainingsstätten nutzen wie die Konkurrenz anderer Vereine.

 

11.09.2017

Hervorragende Leistung beim Staffelabend der LG Meckenheim!

Konkurrenzlos absolvierten unsere U10 Mädels Marla, Isabel und Luisa den 3 X 800 m Staffellauf in Meckenheim in sehr guten 10 min 05 sec. Selbst die viel älteren mitlaufenden U12 Staffeln der Jungs mussten zeitweise aufpassen nicht überholt zu werden.

 

Weiter so!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09.07.2017

Techaphat(Te) Reymair (M10) ist Vizekreismeister im Dreikampf!

Bericht folgt.

 

03.07.2017

Wachtberg bekommt endlich eine Hochsprunganlage!

Dank Fördergelder der KSK-Sportstiftung und der Kreissparkasse Köln kann Leichtathletik Wachtberg e.V. im Herbst eine eigene kleine Höchsprunganlage anschaffen. Vielen Dank!

 

24.06.2017

1. Kreismeistertitel für Leichtathletik Wachtberg!

LaWa Athlet Leon Laubach (M11) schockt die Konkurrenz bei den U12/14 Kreismeisterschaften in Meckenheim mit seinem Superwurf über 44,5m. Entspannt wärmte sich der 11 jährige Leon Laubach am Samstag den 24. Juni 2017 im Preuschhofstadion Meckenheim für seine ersten Kreismeisterschaften auf, wohl wissend, dass er an diesem Tag auf dem Treppchen stehen könnte. Lange vor der Wettkampfentscheidung im Schlagballwurf bereitete er sich vor, legte den Anlauf fest und analysierte die durchaus günstigen Windverhältnisse wie es im Training gelernt wurde. Beim Einwerfen machte er dann auch nicht mit, die Konkurrenten sollten im Vorfeld ja nicht allzu viel über ihn wissen. Bislang hatte Leon erst 2 Wettkämpfe absolviert und eine Bestleistung von 34,5m. Im Training warf er auch schon 37m und bislang war ihm nur ein Gegner bekannt, welcher so weit werfen kann. Nun musste er feststellen, dass doch Mehrere stark sind und es eine knappe Entscheidung werden wird. Der Wettkampf beginnt, Leon ist als 2. an der Reihe, läuft bedacht an, und wirft Bestleistung mit 39m….ein Raunen geht durch die Reihen. Besser kann man nicht beginnen. Beeindruckt und beflügelt von dieser Leistung legen die Gegner nach und holen auf. Doch dann macht Leon den perfekten Wurf, Anlauf stimmt...Abwurfwinkel ok… und den optimalen Wind erwischt. Ergebnis: 44,5m! Nach weiteren spannenden Würfen über 40m stand der Sieger fest: Leon Laubach von Leichtathletik Wachtberg mit 44,5m vor dem Zweitplatzierten von dem LAZ PUMA mit 41,5m. Alte Bestleistung pulverisiert und nun Kreismeister... Chapeau! Als Vorbereitung für die kommenden Mehrkampfmeisterschaften absolvierte er dann auch noch Hoch- und Weitsprung um am Ende beim finalen 800m Lauf zu starten. Obwohl er wusste, dass der Favorit eine Nummer zu groß ist, sprintete er entgegen der Traineranweisung (er sollte sich in den Windschatten hängen) direkt an die Spitze um das Feld zu kontrollieren. So musste er seinem Engagement in der 2. Runde Tribut zollen, am Ende hinter ihm Laufende vorlassen und wurde mit toller neuer Bestzeit (2:58,40min) Vierter. Nächstes Mal wird er sich den Vizemeistertitel wohl nicht nehmen lassen. Auch Samira Meedin (W13) startete in Meckenheim um sich für die Mehrkampfmeisterschaften am 9. Juli vorzubereiten. Ihre Bilanz (75m in 11,30sec, Weit 4,18m, Hoch 1,29m und Ball 26m) mit vielen neuen Bestleistungen ergeben ein Vierkampfergebnis von 1585 Punkten. Damit verbesserte sie sich um 121 Punkten und ist in 2 Wochen Anwärterin auf einen Treppchenplatz.

 

18.06.2017

Dreifachsieg für Wachtberg!

Luisa Meedin (W8) & Sophie Pfefferkorn (W7) entschieden heute in Euskirchen souverän die Mehrkampfentscheidungen ihrer Altersklassen gegen starke Konkurrenz aus dem Umland für sich. Auch als Mannschaft war unser starkes WU10-Team wieder einmal unschlagbar. So führten sie mit 3481 Punkten vor der Gastgebermannschaft der LGO Euskirchen mit 3411 Zählern. Unsere Jungsmannschaft belegte hinter der LGO Rang 2. In dieser Jahreszeit ist es aufgrund vieler Termine schwer, die Talente von Leichtathletik Wachtberg e.V. für Wettkämpfe zusammenzutrommeln. Trotz vieler fehlender Leistungsträger fand sich jedoch eine kleine aber feine 12er-Abordnung von LaWa am 18.06.2017 im Erftstadion Euskirchen ein, um sich mit den Jungathleten der Altersklassen bis 9 Jahren aus den benachbarten Kreisen zu zu messen. So hatte Leichtathletik Wachtberg e.V. mit dem Dreifachsieg und anderen tollen Platzierungen eine gute Bilanz vorzuweisen. Für die künftigen Teamevents mit vollständiger Truppe läßt dies Einiges erwarten. Besonders hervorzuheben sind auch die Leistungen der Wettkampfneulinge Tim Eichers (M6) und Valentin Vorornin (M8) welche mit Anhieb Platz 4 in dieser starken Konkurrenz erzielten. Da geht noch mehr!

 

Weitere Ergebnisse:

Mannschaftswertung WU10 - Dreikampf 18.06.2017

1. Leichtathletik Wachtberg e.V. 3481 Punkte

Meedin, Luisa (09) 833P. Reinhard, Maja (09) 706P, Tuchscheerer, Emma (08) 695P,

Pfefferkorn, Sophie (10) 648P, Needham, Una (09) 59

W7

1. Pfefferkorn, Sophie 2010, 0m 10,04s Weit 2,67m Ball 13,5m 648 Punkte

W8

1. Meedin, Luisa 2009, 50m 8,95s Weit 2,95m Ball 17,0m 833 Punkte

5. Reinhard, Maja 2009, 50m 9,41s Weit 2,82m Ball 12,5m 706 Punkte

12. Needham, Una 2009, 50m 10,12s Weit 2,59m Ball 11,5m 599 Punkte

22. Täuber, Lucia 2009, 50m 11,24s Weit 2,00m Ball 7,5m 356 Punkte

W9

8. Tuchscheerer, Emma 2008, 50m 9,37s Weit 2,62m Ball 13,5m 695 Punkte

M6

4. Eichers, Tim 2011, 50m 10,51s Weit 2,20m Ball 11,5m 345 Punkte

M8

4. Voronin, Valentin 2009, 50m 10,31s Weit 2,76m Ball 17,0m 506 Punkte

14. Becker, Tim 2009, 50m 12,42s Weit 1,05m Ball 4,5m 34 Punkte

M9

9. May, Joseph 2008, 50m 10,26s Weit 2,69m Ball 23,5m 565 Punkte

11. Gerber, Emil 2008, 50m 10,25s Weit 2,82m Ball 18,0m 529 Punkte

12. Gerber, Friedrich 2008, 50m 9,91s Weit 2,64m Ball 12,5m 463 Punkte

 

13.06.2017

Generalanzeiger berichtet über Leichtathletik Wachtberg e.V..

Der Generalanzeiger berichtete über unsere Trainingsstättenproblematik. Am Mittwoch dem 21. Juni wird diese Angelegenheit im Ausschuss für Bildung, Generationen, Sport, Soziales und Kultur unter Top 4 behandelt. Dieser Teil der Sitzung (im Rathaus) ist öffentlich und findet ca. gegen 18:15 statt. Hier ein Link zum Bericht.

 

05.06.2017

Samira Meedin ist zweitbeste W13-Hochspringerin im Kreis.

 

Nachdem die 12-jährige Samira Meedin vor 2 Wochen ihre Anfängersprungtechnik (Schersprung) auf den Fosbury Flop (Rückensprungtechnik) umstellte, explodierte ihre Hochsprungleistung. Beim traditionellen Pfingstsportfest des LAZ Puma am 5. Juni konnte sie sich mit den Besten W13-Hochspringerinnen aus dem Kreis Bonn/Rhein-Sieg messen. Trotz noch zu verbessernder Technik behauptete sie mit 1,38m auf Anhieb nicht nur Rang 2 im Turnier sondern ist auch Zweitbeste in der aktuellen Kreisbestenliste. Da sie erst seit wenigen Monaten diese Disziplin betreibt, eröffnet sich ein gutes Entwicklungspotential, was in dieser Saison spannende Duelle erwarten lässt. Mit 4,14m erzielte sie auch eine neue persönliche Bestleistung im Weitsprung. Hier belegt sie zur Zeit Platz 7 der Bestenliste. Leonard Gerschel (M15) errang mit 1,50m den 3. Platz im Hochsprung, sprintete 100m in 13,48 sec. und lief die 300m in 43,23sec. Für ihn war das eine gute Vorbereitung für die Mehrkampfkreismeisterschaften im Juli. Er erzielte dabei in allen Disziplinen Bestleistungen. Auch unsere Läuferin Sophie Schreiber (W8) war in den letzten Wochen aktiv und belegte auf dem anspruchsvollen 41. Westumer Murrelauf mit einer Sekunde Rückstand Platz 2 im U10 Kinderlauf. Beim 5000m Jedermannlauf erzielte sie mit 30:54 min einen sagenhaften 6. Rang (Erste ihrer Altersklasse) in der Gesamtplatzierung. Ihre Mutter Nina begleitete sie, und lief einen Rang hinter ihr ein.

 

13.05.2017

Schöner Erfolg beim 10. Hönninger Volkslauf „Rund um die Teufelsley“

Mit tollen 2:49,21 min über 700m siegt LaWa-Athletin Sophie Schreiber  beim 10. Hönninger Volkslauf an der Ahr in ihrer Altersklasse W8. In der Gesamtklasse WU10 (8+9 Jährige) wird sie Fünfte. Den 6km Jedermannslauf der WU10 gewann sie ebenso mit hervorragenden 32:48,01 min, begleitet von ihrer Mutter Nina welche mit 32:49,01 auch Erste der W30 wurde. Damit gehört Sophie zu den besten Läuferinnnen ihrer Klasse bei Leichathletik Wachtberg e.V..

 

Nachtrag:

Erfolgreich nahmen auch 2 unserer Läufer beim 36. Lohners Vulkan Marathon am 1. Mai 2017 in Mendig teil. So wurde Sophie Pfefferkorn 2. bei den 500m der U8 mit sehr guten 2:14,0 min. Peter Trimborn gewann mit 41:44,4 min das 5000m Nordic-Walking der M50.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

06.05.2017

Leonard Gerschel Vizekreismeister im Blockmehrkampf Wurf!

Ein spannendes Duell um den Kreismeistertitel im Blockmehrkampf Wurf lieferte sich Leonard Gerschel (M15) mit einem Kontrahenten von der Troisdorfer Leichathletikgemeinschaft am 06.05.2015 im Troisdorfer Aggerstadion. Es galt die Disziplinen 80m Hürden, Kugelstoßen, Weitsprung, Diskuswurf und die 100m zu absolvieren und am Ende nach Punkten zu gewinnen. Obwohl Leonard  zuvor weder den Hürdenlauf noch das Diskuswerfen wettkampfmäßig ausführte, lag er nach der ersten Disziplin (Hürden) deutlich vor seinem ansonsten wesentlich schnelleren Gegner. Das folgende Kugelstoßen lief nicht optimal, er konnte den Vorsprung aber halten. Im Weitsprung konterte der TLG-Athlet und lag leicht voraus. Beim Diskuswurf gelang es unserem LaWa-Sportler aufzuholen und beide gingen mit nur 4 Punkten Unterschied (ca. 5 Hundertstel Sekunden) in den abschließenden 100m Sprint. Erst jetzt nutzte der schnelle Edwin Klein von der TLG sein Geschwindigkeitspotential und gewann das Duell verdient. Spannender kann eine Mehrkampfentscheidung kaum sein.

 

29.04.2017

LaWa-Kids rockten Bahneröffnung in Rheinbach!

Mit 10 Siegen, 5 zweiten und 6 dritten Plätzen gehörten die 17 Jungathleten von Leichtathletik Wachtberg e.V. zu den Erfolgreichsten des Turniers. So gewann die weibliche LaWa-U10 Mannschaft mit 3748 Punkten souverän vor dem Gastgeberteam des TV Rheinbach mit 3347 Zählern den Dreikampf-Teamcup. Unschlagbar waren insbesondere die Wachtberger Mädchen in der Altersklasse W8. Sie belegten Platz 1 bis 5 im 800m Lauf und Platz 1 bis 4 beim Dreikampf. Leider nahmen nur wenige unserer Jungs teil, weshalb keine weiteren Teams zustande kamen. Dennoch konnten sich unsere wenigen männlichen Starter die Erstplatzierungen im Dreikampf der M8, M9, und M10 sowie den Titel im Vierkampf der M15 sichern. Beim abschließenden 800m Lauf standen sie ebenfalls 3 mal ganz oben auf dem Treppchen. Erwähnenswert ist u.A. der unglaubliche 800m Lauf der 7 jährigen Luisa Meedin und das spannende 800m Finish von Leonard Gerschel M15 sowie sein gelungener Kugelstoß (9,88m). Auch gab es eine tolle Sprintleistung von Adam Khalifi M8 (50m in 8,7 sec.) und Emilia Marquarts W8 super Weitsprung (3,20m).

 

Ergebnisse: gesamte Ergebnisliste zum Download

 

WU10

Julia Trimborn W8 1. Dreikampf (811P), 2. 800m (3:30,1), 1. Teamcup

Luisa Meedin W8 4. Dreikampf (728P), 1. 800m (3:18,4), 1. Teamcup

Maja Reinhard W8 2. Dreikampf (781P), 4. 800m (3,37,9), 1. Teamcup

Emilia Marquart W8 3. Dreikampf (779P), 3. 800m (3,32,0), 1. Teamcup

Sophie Schreiber W8 6. Dreikampf (607P), 5. 800m (3:38,8)

Sophie Pfefferkorn W8 10. Dreikampf (479P) sie ist eigentlich W7

Emma Tuchscheerer W9 3. Dreikampf (649P), 2. 800m (3:56,1), 1. Teamcup

Lilly Beginnen W9 4. Dreikampf (578P), 4. 800m (4:10,4)

Mathilde Breitling W9 5. Dreikampf (572P), 3. 800m (4:09,0)

 

WU12

Jule Zeppen W10 6. Dreikampf (821P), 3. 800m (3:25,2)

 

WU14

Samira Meedin W13 6. Vierkampf (1464P)

 

MU10

Adam Khalifi M8 1. Dreikampf (636P), 1. 800m (3:35,7)

Timothy Becker M8 6. Dreikampf , 5. 800m (4:34,0)

Jesper Labonte M9 1. Dreikampf (615P), 1. 800m (3:29,5)

 

MU12

Techaphat Reymair M10 1. Dreikampf (823P), 2. 800m (3:27,0)

Leon Laubach M11 3. Dreikampf (822P), 2. 800m (3:10,8)

 

MU16

Leonard Gerschel M15 1. Vierkampf(1825P), 1. 800m (2:43,9)

 

 

02.04.2017

LaWa-Athleten glänzen beim 1. Bahnwettkampf der Saison

Drei Vertreter von Leichtathletik Wachtberg e.V. , Leonard Gerschel M15, Leon Laubach M11 und Sophie Schreiber W8 fanden sich am 02.04.2017 bei wunderschönem Frühsommerwetter zu einem Trainingswettkampf im Troisdorfer Aggerstadion ein, um ihre Form auf einer Leichtathletikanlage zu testen. Da sie beim Training in Wachtberg nicht auf Leichtathletik-tauglichen Sportstätten trainieren können (im Gegensatz zu anderen Kommunen gibt es die in Wachtberg nicht), ist es für sie notwendig, entsprechende Erfahrungen auf auswärtigen Wettkämpfen zu suchen. Umso erstaunlicher ist das regelmäßige, gute Abschneiden unserer Athleten im Kreisvergleich trotz dieses enormen Handicaps. So siegte die noch 7-jährige Sophie Schreiber in der Klasse U10 (8 und 9 Jahre) mit einem super Satz von 3,20 m im Weitsprung auch über ihre bis zu 2 Jahre ältere männliche Konkurrenz. Als einziges Mädchen gewann sie natürlich auch den Ballwurf sowie Sprint und ließ auch dort ältere Jungs hinter sich. Newcomer Leon Laubach mischte die M11 kräftig auf und belegte in allen Disziplinen den 2. Platz. Dabei war er jeweils nur hauchdünn unterlegen (z. B. im 50m Sprint 0,03 Sekunden) und hätte mit Training auf geeigneten Sportstätten das Feld leicht dominieren können. LaWa-Lokalmatador Leonard Gerschel entschloss sich kurzfristig etwas anderes auszuprobieren, und übte 2-mal Speerwerfen auf einer holprigen Wiese. Obwohl er dort natürlich keinen richtigen Anlauf trainieren konnte, belegte er mit 28,49m auf Anhieb den 2. Platz gegen gut trainierte Mitstreiter. Im abschließenden 300m Sprint errang er mit 43,51 sec. den 3. Platz. So zeigen sich die Drei, stellvertretend für die vielen anderen LaWa-Athleten, in guter Form und lassen für diese Saison viel erwarten.

 

23.03.2017

Den ersten 5 Kilometerlauf ihres Lebens

absolvierten die beiden LaWa Kids Marla Münch (W9) und Emilia Marquart  (W8) im Rahmen der 6. Auflage des Beuler10ers am 23.03.2017. Bei strahlend blauem Himmel machten sich die beiden Freundinnen zusammen mit 146 anderen Starterinnen und Startern auf den Rundkurs. Als Begleitung hatte sich Emilias Papa eingefunden und gemeinsam kamen sie auch mit sehr guten Zeiten und Platzierungen ins Ziel: Marla belegte in tollen 30:28 Min. Platz 40. bei den Frauen und Emilia folgte dicht dahinter und wurde mit 30:37 Min. 44. Im Ziel freuten sich beide sehr über ihre „Finisher Medaille“ sowie über Gulaschsuppe und Fassbrause. Da die beiden die Altersklassenwertung U10 allein bestritten, belegten sie somit hier die Plätze 1 und 2. Für beide steht fest, dass sie nächstes Jahr auf jeden Fall wieder an diesem tollen Lauf-Event teilnehmen um dann noch weiter vorne mit dabei zu sein.

 

Weitere Infos zum Beuler 10er: http://www.beueler10er.de

 

19.02.2017

Einen erfolgreichen Einstand und viel Spaß

hatten zehn 7-12 jährige Jungathleten von Leichtathletik Wachtberg e.V. bei ihrem ersten Wettkampf am 19.02.17 in Troisdorf. Unsere U10 Newcomer-Mannschaft der Kinderleichtathletik schlug sich tapfer und erzielte neben vielen schönen Einzelergebnissen Platz 3 der Teamwertung. Dabei hatten sie Disziplinen wie 50m-Sprint, Weitsprung und Pendelstaffel zu absolvieren. In den Einzelwertungen der U12 meisterten Jule Zeppen (W10), Tom Täuber (M10) und Leon Laubach (M11) fehlerfrei ihr Wettkampfdebüt im 60m-Sprint, Weitsprung und Hochsprung mit guten Leistungen. Ebenfalls zum ersten Mal startete die 12 jährige Samira Meedin und beeindruckte mit ihrem Potential. So belegte sie mit 1,20m (Scherensprung) den 4. Platz im Hochsprung obwohl sie dies erstmalig 2 Tage vorher ausprobierte.  Mit ein wenig mehr Übung und Flop hätte sie sicherlich die Siegeshöhe (1,35m) geschafft. Nach einem guten Sprint trat sie auch im Weitsprung an, zur Siegesweite (4,13m) fehlten dann nur 38cm . Hätte sie sich auf Wachtbergs einziger Weitsprunganlage in Niederbachem vorbereiten können, wäre auch dies in Reichweite gewesen. Zusammen mit unseren Routiniers, welche an diesem Wettkampf nicht teilnahmen, und trotz ungünstiger Trainingsbedingungen kann LaWa für die kommende Freiluftsaison eine schlagkräftige Truppe aufbieten.

05.02.2017

Wachtberger Trio gewinnt Schüler-Insellauf in Königswinter!

Obwohl ein Großteil unserer Leistungsträger wegen Krankheit verhindert waren, bewiesen wieder einmal Athleten von Leichtathletik Wachtberg e.V. (LaWa) ihre Klasse im regionalen Vergleich. So dominierten am 05.02.2017 alle 3 gemeldeten Teilnehmer ihre Altersklassen im 1000m Insel-Schülerlauf mit beachtlichen Ergebnissen. Leonard Gerschel (M15) erreichte nach 3:27min mit großem Vorsprung als Erster das Ziel und wurde Gesamtsieger. Marla Münch (W8) ließ mit herausragenden 4:13min die meisten deutlich älteren Konkurrentinnen hinter sich und gewann die WU10. Neuzugang und WU8 Siegerin Sophie Pfefferkorn (W7) überraschte mit tollen 4:42min. Eine gute Leistung zeigte auch Mathilde Breitling in ihrem Laufdebüt außer Konkurrenz. Die nächsten Teamwettbewerbe werden wohl sehr spannend und vielversprechend werden.